Feedback?

Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen

Feldstraße 16
54290 Trier

Abteilungen
Anästhesie, Chirurgie, Gastroenterologie, Gefäßchirurgie, Gynäkologie, Hämatologie/Onkologie, HNO, Innere Medizin, Kinderchirurgie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Nuklearmedizin, Orthopädie, Pädiatrie, Psychiatrie, Radiologie, Strahlentherapie
Betten
667

Herzlich Willkommen im Klinikum Mutterhaus in Trier!

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank, dass Sie sich für unser Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen interessieren. Als Arzt und medizinischer Geschäftsführer bin ich stolz auf unser Haus und lade Sie herzlich dazu ein, uns hier auf diesen Seiten kennenzulernen. Als Arbeitgeber bieten wir attraktive Arbeitsbedingungen und zahlreiche Weiterbildungsermächtigungen für Ihre Karriere. Und das mitten in Europa, in der ältesten Stadt Deutschlands. Als Museumstadt und Ort mit sieben UNESCO-Welterbestätten ist die mehr als 2000-jährige Geschichte hier auf Schritt und Tritt zu spüren – in einer dennoch jungen und lebenswerten Stadt mit Universität und Hochschule. 

Wir freuen uns sehr darauf, Sie kennenzulernen
Ihr Dr. med. Christian Sprenger

Chefarzt Chirurgie 2 / Gefäßchirurgie
Medizinischer Geschäftsführer

Das Trierer Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen gGmbH ist mit seiner mehr als 160-jährigen Tradition heute ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung an drei Standorten in der Stadt Trier. Als Familienkrankenhaus bietet es alle Leistungen rund um die Geburt, für Kinder, Jugendliche und Erwachsene – bis hin zur Geriatrie an. Wir arbeiten in zahlreichen zertifizierten Kompetenzzentren und einem Medizinischen Versorgungszentrum zum Wohle der uns anvertrauten Patienten. Mit mehr als 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das Klinikum Mutterhaus einer der größten Arbeitgeber der Region.

Das diagnostische und therapeutische Leistungsspektrum umfasst 16 Fachbereiche und zahlreiche Zentren, in denen jährlich ca. 26.000 Patienten im stationären und ca. 76.000 Patienten im ambulanten Bereich versorgt werden. Die zwölf Kompetenzzentren, die mittlerweile fast alle zertifiziert sind, umfassen u. a. die Versorgungsschwerpunkte Brustkrebs, Darmerkrankungen, Prostatakrebs, Diabetes, Perinatalmedizin, Minimalinvasive Chirurgie (MIC), Onkologie und Adipositas. In den Kompetenzzentren mit entsprechenden personellen und apparativen Strukturen zur Diagnostik und Therapie werden Patientinnen und Patienten abteilungsübergreifend und multiprofessionell behandelt sowie psychologisch betreut. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Versorgung von Patienten mit Krebserkrankungen, was sich u. a. in einem zertifizierten Brustzentrum sowie einer am Klinikum angesiedelten separaten Einrichtung zur Durchführung eines landesweit etablierten Mammographiescreenings widerspiegelt. Seit Anfang 2011 verfügt das Klinikum über das erste PET-CT der Region Trier, genutzt wird es in Kooperation mit dem Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier. Die neue Intensivabteilung ist eine der modernsten im gesamten Land.

Das Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen ist ein Familienkrankenhaus. In der Gynäkologie und im Perinatalzentrum Level 1 werden Schwangere und deren Kinder vor, während und nach der Geburt umfassend medizinisch betreut. In der Kinder- und Jugendmedizin sowie der Kinder- und Jugendchirurgie werden alle jungen Patienten der Region versorgt. Hinzu kommt die Kinder- und Jugendpsychiatrie, welche genau wie die Erwachsenenpsychiatrie laut Krankenhausplan 2010 um 10 bzw. 20 Betten erweitert wurde, um dem regionalen Bedarf der psychiatrischen und psychotherapeutischen Betreuung gerecht zu werden.

In der Bevölkerung steht das Klinikum Mutterhaus für Patientenzuwendung und medizinische Behandlungsqualität. Das Klinikum zeichnet sich neben seinem hohen medizinischen und technischen Standard durch ein fürsorgliches, zugewandtes und dem christlichen Menschenbild verpflichtetes Unternehmensleitbild aus – in Trägerschaft der Barmherzigen Schwestern vom Hl. Karl Borromäus.

Das Klinikum ist akademisches Lehrkrankenhaus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Der Nachwuchs in Medizin und Pflege wird im Haus selbst ausgebildet, um auch in Zukunft eine umfassende Versorgung gewährleisten zu können. Zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen für unsere Mitarbeiter sorgen dafür, dass die tägliche Arbeit zum Wohle der Patienten den höchsten Ansprüchen an eine moderne Medizin und einem menschlichen Miteinander genügt.

Um unsere Qualität in der Versorgung der Patienten und die medizinische Fachkompetenz von unabhängigen Experten bestätigen zu lassen, wurde das Krankenhaus im September 2013 als erstes Krankenhaus in Rheinland-Pfalz nach den Kriterien der DIN EN ISO 9001, proCumCert (pCC) sowie den Managementanforderungen zum Arbeitsschutz MAAS-BGW ausgezeichnet.

Die zahlreich ausgesprochenen Zertifikate der einzelnen Fächer und Zentren belegen das ständige Streben nach einer hohen und modernen Behandlungsqualität, in deren Mittelpunkt der Patient steht. Das verbindliche christliche Leitbild ist für Mitarbeiter und Patienten gleichermaßen die Grundlage für eine menschliche Atmosphäre und eine optimale medizinische Versorgung im Geiste christlicher Nächstenliebe. Das Klinikum ist die größte medizinische Einrichtung der Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Karl Borromäus am Standort ihres Mutterhauses.

Aktuelle Stellenangebote

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Assistenzarzt (m/w) für Allgemein-, Viszeral-, Thorax-, Unfall- und Tumorchirurgie

Die Abteilung verfügt z. Z. über 80 Planbetten mit einem Stellenplan von 1-7-10 und versorgt über 3900 stationäre Patienten und eine große Zahl ambulante Patienten. Jährlich werden mehr als 4.000 operative Eingriffe im Bereich der großen Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Unfallchirurgie vorgenommen. Einen weiteren Schwerpunkt stellt die minimalinvasive Chirurgie dar. Die Abteilung ist als Kompetenzzentrum für chirurgische Koloproktologie ausgewiesen und zertifiziert. Weitere Zertifizierungen bestehen als Darmzentrum, chirurgisches Adipositas- und als Traumazentrum.

Ihre Aufgaben

  • Klinische Betreuung von stationären, teilstationären und ambulanten Patienten
  • Durchführung der allgemeinen und spezialisierten Diagnostik
  • Assistenz und Durchführung bei Operationen
  • Teilnahme am Bereitschaftsdienst

Wir bieten

  • Einen attraktiven Arbeitsplatz in einem dynamischen und motivierten Team
  • Fokus auf strukturierte Einarbeitung und fachspezifische Weiterbildung mit voller Weiterbildungsermächtigung des Chefarztes
  • Vollintegrierte, hochmoderne OP-Säle mit OR1
  • Förderung externer Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung
  • Vergütung nach AVR in Anlehnung an MB-Tarif
  • Arbeitsplatz in der europäischen Großregion mit optimaler Verkehrsanbindung

Die Identifikation mit den Zielen eines katholischen Trägers setzen wir voraus.

Bitte besuchen Sie uns im Internet unter www.mutterhaus.de, um unser Klinikum näher kennenzulernen und nutzen Sie die Möglichkeit einer Hospitation. Für weitere Fragen steht Ihnen der Chefarzt der Abteilung Chirurgie 1, Prof. Dr. Pan Decker, Tel. 0651 947-2645, zur Verfügung.

Bitte reichen Sie eine Onlinebewerbung über unser Karriereportal www.mutterhaus.de/karriere ein.

Wir freuen uns auf das Kennenlernen.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Assistenzarzt (m/w) für Innere Medizin

Standortübergreifende Basisweiterbildung mit anschließender Weiterbildung im Wahlgebiet

Wir bieten eine standortübergreifende Fachweiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin an. Unser Ziel ist es dem Assistenzarzt eine breitgefächerte Basisweiterbildung spätere spezialisierte stationäre Weiterbildung anzubieten:

Wir bieten

  • Ein gutes Arbeitsklima mit flacher Hierarchie und flexibler Arbeitszeitregelung unter Beachtung des Arbeitszeitgesetzes, unterstützt durch eine elektronische Zeiterfassung
  • Eine kollegiale Zusammenarbeit in interdisziplinären und interprofessionelle Teams z. B. im Diabetes-Team, Psychosomatik-Team, Endoskopie-Team und der Zentralen Notaufnahme
  • Eine fachspezifische Weiterbildung an einem akademischen Lehrkrankenhaus mit Weiterbildungsermächtigungen für die Innere Medizin
  • Die Teilnahme an der abteilungs-und standortübergreifenden Rotation
  • Die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Tätigkeit mit dem Ziel einer Promotion
  • Die Förderung externer Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen und Arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung
  • Eine Vergütung nach AVR in Anlehnung an MB-Tarif
  • Ein Leben in einer sehr lebendigen Universitätsstadt, die als älteste Stadt Deutschlands in der äußerst reizvollen Landschaft von Mosel, Eifel und Hunsrück liegt

Die Identifikation mit den Zielen eines katholischen Trägers setzen wir voraus.

Für weitere Fragen steht Ihnen der kommissarische Leiter der Abteilung Innere Medizin, Standort Nord, Dr.med.T. Engler, unter der Tel. 0651 683-2201, gerne zur Verfügung.

Bitte reichen Sie eine Onlinebewerbung über unser Karriereportal www.mutterhaus.de/karriere ein.

Wir freuen uns auf das Kennenlernen.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit eine/n

Assistenzarzt/-ärztin für Allgemein-, Viszeral-, Thorax-, Unfall- und Tumorchirurgie

Die Abteilung verfügt z. Z. über 80 Planbetten mit einem Stellenplan von 1-7-10 und versorgt über 3900 stationäre Patienten und eine große Zahl ambulante Patienten. Jährlich werden mehr als 4.000 operative Eingriffe im Bereich der großen Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Unfallchirurgie vorgenommen. Einen weiteren Schwerpunkt stellt die minimalinvasive Chirurgie dar. Die Abteilung ist als Kompetenzzentrum für chirurgische Koloproktologie ausgewiesen und zertifiziert. Weitere Zertifizierungen bestehen als Darmzentrum, chirurgisches Adipositas- und als Traumazentrum.

Ihre Aufgaben

  • Klinische Betreuung von stationären, teilstationären und ambulanten Patienten
  • Durchführung der allgemeinen und spezialisierten Diagnostik
  • Assistenz und Durchführung bei Operationen
  • Teilnahme am Bereitschaftsdienst

Wir bieten

  • Einen attraktiven Arbeitsplatz in einem dynamischen und motivierten Team
  • Fokus auf strukturierte Einarbeitung und fachspezifische Weiterbildung mit voller Weiterbildungsermächtigung des Chefarztes
  • Vollintegrierte, hochmoderne OP-Säle mit OR1
  • Förderung externer Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung
  • Vergütung nach AVR in Anlehnung an MB-Tarif
  • Arbeitsplatz in der europäischen Großregion mit optimaler Verkehrsanbindung

Die Identifikation mit den Zielen eines katholischen Trägers setzen wir voraus.

Bitte besuchen Sie uns im Internet unter www.mutterhaus.de um unser Klinikum näher kennenzulernen und nutzen Sie die Möglichkeit einer Hospitation. Für weitere Fragen steht Ihnen der Chefarzt der Abteilung Chirurgie 1, Prof. Dr. Pan Decker, Tel. 0651 947-2645, zur Verfügung.

Bitte reichen Sie eine Onlinebewerbung über unser Karriereportal www.mutterhaus.de/karriere ein.

Wir freuen uns auf das Kennenlernen.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Assistenzarzt (m/w) für Nuklearmedizin

In der Abteilung werden sämtliche diagnostische und therapeutische Verfahren der Nuklearmedizin angeboten. Die Abteilung verfügt über 2 moderne SPECT-fähige, vernetzte Doppelkopfgammakameras, eine vernetzte 16-Zeiler-SPECT-CT Doppelkopfgammakamera, eine vernetzte Kleinfeldgammakamera, ein 64-Zeiler PET-CT, ein digitaler C-Bogen zur Intervention, sowie eine neue nuklearmedizinische Therapiestation mit 10 Betten.

Zusätzlich besteht eine Anbindung an die Kernspintomographie. Es werden an 2 Tagen in der Woche kernspintomographische Untersuchungen aller Indikationen durch die Nuklearmedizin durchgeführt.

Der Chefarzt der Abteilung verfügt über eine komplette 5-jährige Weiterbildungsermächtigung einschl. einem klinischen Jahr für das Gesamtgebiet. Darüber hinaus wird die komplette Sachkunde zur Fachkunde Nuklearmedizin vermittelt.

Ihr Profil

  • Idealerweise eine Facharztausbildung in der Radiologie
  • Bereits vorhandene Kenntnisse in der Kernspintomographie sind von Vorteil
  • Hohes Maß an Engagement, Teamgeist und soziale Kompetenz

Wir bieten

  • Einen befristeten Weiterbildungsvertrag in Anlehnung an die noch nötige Weiterbildungszeit für Nuklearmedizin
  • Geregelte Arbeitszeiten ohne Ruf- und Bereitschaftsdienste
  • Ein gutes Arbeitsklima mit flacher Hierarchie und flexibler Arbeitszeitregelung unter Beachtung des Arbeitszeitgesetzes, unterstützt durch eine elektronische Zeiterfassung
  • Eine kollegiale Zusammenarbeit in interdisziplinären und interprofessionelle Teams
  • Die Förderung externer Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Eine Arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung
  • Eine Vergütung nach AVR in Anlehnung an MB-Tarif

Die Identifikation mit den Zielen eines katholischen Trägers setzen wir voraus.

Für weitere Fragen steht Ihnen der Chefarzt Herr Dr. L. Trampert, Tel. 0651/947-2475, zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit:

Oberarzt (m/w) für Innere Medizin und Pneumologie

Das Klinikum Mutterhaus ist eine der führenden Gesundheitseinrichtungen in der Saar-Mosel-Region. 2.600 Mitarbeiter versorgen jährlich rund 26.000 Patienten stationär und 76.000 ambulant. Die internistische Abteilung umfasst insgesamt 260 Betten. Geplant ist der Ausbau der pneumologischen Versorgung an unseren drei Klinik-Standorten.

Ihre Aufgaben

  • Ausbau und Weiterentwicklung des medizinischen Spektrums der Pneumologie
  • Fachärztliche Versorgung der Patienten im Rahmen der Klinikschwerpunkte
  • Teilnahme an oberärztlichen Hintergrunddiensten
  • Anleitung und Ausbildung der Assistenzärzte (m/w) und der Fachärzte (m/w)
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den anderen Fachabteilungen

Ihr Profil

  • Sie sind Fach- oder Oberarzt (m/w) für Innere Medizin mit Schwerpunkt „Pneumologie“
  • Sie bringen Erfahrung im gesamten Spektrum der Pneumologie mit
  • Sie besitzen die Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit in einem motivierten, multiprofessionellen Team
  • Sie übernehmen gerne eine Führungsaufgabe

Wir bieten

  • Eine interessante, verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit in einem wachsenden Klinikumfeld
  • Hervorragende Klinikausstattung mit modernster Technik
  • Ein gutes Arbeitsklima mit flacher Hierarchie und flexibler Arbeitszeitregelung unter Beachtung des Arbeitszeitgesetzes, unterstützt durch eine elektronische Zeiterfassung
  • Die Förderung externer Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Eine langfristige Perspektive mit der Option zur  Übernahme der Sektionsleitung „Pneumologie“
  • Eine arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung
  • Ein attraktives Vergütungspaket nach AVR in Anlehnung an MB-Tarif
  • Ein Leben in einer sehr lebendigen Universitätsstadt, die als älteste Stadt Deutschlands in der äußerst reizvollen Landschaft von Mosel, Eifel und Hunsrück liegt

Die Identifikation mit den Zielen eines katholischen Trägers setzen wir voraus.

Für weitere Fragen steht Ihnen der medizinische Geschäftsführer, Herr Dr. med. Christian Sprenger (Tel. 0651 947 2448), zur Verfügung.

Gerne können Sie auch einen Tag bei uns hospitieren.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Onlinebewerbung

Facharzt (m/w) für Innere Medizin zur Weiterbildung im Schwerpunkt Geriatrie

Die Klinik für Geriatrie versorgt als einzige Hauptfachabteilung die Stadt Trier mit über 110.000 Einwohnern. Die Abteilung verfügt z. Z. über 40 Planbetten (geplant sind 65 Betten) und arbeitet momentan an der Implementierung eines Alterstraumazentrums.

Die Abteilung für Geriatrie behandelt überwiegend ältere, multimorbide Patienten akutgeriatrisch und frührehabilitativ im Sinne eines ganzheitlichen Therapiekonzepts. Das multiprofessionelle Team besteht aus dem ärztlichem Dienst, Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Pflege- und Sozialdienst.

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Facharztausbildung für Innere Medizin oder Allgemeinmedizin

Wir bieten

  • Ein gutes Arbeitsklima mit flacher Hierarchie und flexibler Arbeitszeitregelung unter Beachtung des Arbeitszeitgesetzes, unterstützt durch eine elektronische Zeiterfassung
  • Eine kollegiale Zusammenarbeit in interdisziplinären und interprofessionelle Teams
  • Die Option für einen Vertrag als Funktionsoberarzt (m/w) bzw. Oberarzt (m/w)
  • Eine fachspezifische Weiterbildung an einem akademischen Lehrkrankenhaus mit kompletter Weiterbildungsermächtigung für das Fach Geriatrie
  • Die Möglichkeit zur spezialisierten Weiterbildung im Bereich folgender Themen: geriatrisches Assessment, Demenzabklärung, geriatrische Frührehabilitation, Ernährungsmedizin, Diabetes im Alter
  • Die Förderung externer Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Eine Arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung
  • Eine Vergütung nach AVR in Anlehnung an MB-Tarif

Die Identifikation mit den Zielen eines katholischen Trägers setzen wir voraus.

Für weitere Fragen steht Ihnen der Chefarzt der Abteilung Geriatrie, Dr.med. Stefan Schreiber, unter der Tel. 0651 683-2400, gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung.

Facharzt (m/w) für Innere Medizin für die Zentrale Aufnahme

Unsere 2010 neu erbaute "Zentrale interdisziplinäre Aufnahme" ist die zentrale Anlaufstelle für Notfallpatienten, Notärzte und Rettungsdienste, in der alle Erkrankungen und Verletzungen schnellstmöglich diagnostiziert und einer geeigneten Behandlung zugeführt werden. Hierzu wurde die komplette bauliche und medizintechnische Ausstattung verändert und unseren Arbeitsabläufen angepasst.

Die Zentrale interdisziplinäre Aufnahme ist in zwei getrennte Bereiche gegliedert: Notaufnahme- und Elektivbereich.

Ihre Aufgaben

  • klinischen Erstversorgung
  • Koordination der Patientenverläufe innerhalb der Zentralen Aufnahme
  • Beratung und Betreuung der zuweisenden Kollegen
  • innerklinischen Konsiliartätigkeit

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Facharztausbildung für Innere Medizin
  • Hohes Maß an Engagement, Teamgeist und soziale Kompetenz
  • Organisationstalent

Wir bieten

  • Ein gutes Arbeitsklima mit flacher Hierarchie und flexibler Arbeitszeitregelung unter Beachtung des Arbeitszeitgesetzes, unterstützt durch eine elektronische Zeiterfassung
  • Eine kollegiale Zusammenarbeit in interdisziplinären und interprofessionelle Teams
  • Die Förderung externer Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Eine Arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung
  • Eine Vergütung nach AVR in Anlehnung an MB-Tarif

Die Identifikation mit den Zielen eines katholischen Trägers setzen wir voraus.

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Assistenzarzt (m/w) für Innere Medizin

Standortübergreifende Basisweiterbildung mit anschließender Weiterbildung im Wahlgebiet

Wir bieten eine standortübergreifende Fachweiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin an. Unser Ziel ist es dem Assistenzarzt eine breitgefächerte Basisweiterbildung spätere spezialisierte stationäre Weiterbildung anzubieten:

Wir bieten

  • Ein gutes Arbeitsklima mit flacher Hierarchie und flexibler Arbeitszeitregelung unter Beachtung des Arbeitszeitgesetzes, unterstützt durch eine elektronische Zeiterfassung
  • Eine kollegiale Zusammenarbeit in interdisziplinären und interprofessionelle Teams z. B. im Diabetes-Team, Psychosomatik-Team, Endoskopie-Team und der Zentralen Notaufnahme
  • Eine fachspezifische Weiterbildung an einem akademischen Lehrkrankenhaus mit Weiterbildungsermächtigungen für die Innere Medizin
  • Die Teilnahme an der abteilungs-und standortübergreifenden Rotation
  • Die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Tätigkeit mit dem Ziel einer Promotion
  • Die Förderung externer Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen und Arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung
  • Eine Vergütung nach AVR in Anlehnung an MB-Tarif
  • Ein Leben in einer sehr lebendigen Universitätsstadt, die als älteste Stadt Deutschlands in der äußerst reizvollen Landschaft von Mosel, Eifel und Hunsrück liegt

Die Identifikation mit den Zielen eines katholischen Trägers setzen wir voraus.

Für weitere Fragen steht Ihnen der kommissarische Leiter der Abteilung Innere Medizin, Standort Nord, Dr.med.T. Engler, unter der Tel. 0651 683-2201, gerne zur Verfügung.

Bitte reichen Sie eine Onlinebewerbung über unser Karriereportal www.mutterhaus.de/karriere ein.

Wir freuen uns auf das Kennenlernen.

Die Schwerpunkte der Gynäkologie bilden das nach DKG zertifizierte Brustzentrum, die gynäkologische Onkologie, die minimal invasive Chirurgie und das Beckenbodenzentrum.

Neben großen onkologischen Radikaloperationen wird die Brustchirurgie mit allen ablativen und plastisch-rekonstruktiven Verfahren durchgeführt. Alle vaginalen OP-Verfahren kommen zum Einsatz sowie alle Verfahren des endoskopischen Operierens, auch in Form der radikalen Hysterektomie und der pelvinen und paraaortalen Lymphonodektomie bei Karzinomerkrankungen des Uterus. Die modernen und klassischen Verfahren der Inkontinenz- und Deszensuschirurgie werden, bei Bedarf auch unter Verwendung alloplastischer Materialien, im Rahmen unseres Beckenbodenzentrums verwendet. Insgesamt werden ca. jährlich 4.000 Operationen im gesamten Spektrum der Frauenheilkunde durchgeführt. Das bereits mehrfach rezertifizierte Brustzentrum ist eines der großen Brustzentren in Rheinland-Pfalz mit jährlich über 300 primären Mammakarzinomen. Die Abteilung ist Bestandteil unseres interdisziplinären Tumorzentrums.

Die Geburtshilfe bildet gemeinsam mit unserer Kinderklinik ein Perinatalzentrum Level 1 mit einem Qualitätsstandard der Maximalversorgung. Jährlich werden ca. 2.500 Entbindungen an den Standorten mit einem hohen Anteil an Früh- und Risikogeburten durchgeführt. Es besteht eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit dem Kinderzentrum. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Behandlung extrem Frühgeborener.

Ihre Aufgaben

  • Ärztliche Betreuung von stationären, teilstationären und ambulanten Patienten an den Standorten Mitte und Ehrang

Ihr Profil

  • Sie sind eine fachlich und menschlich geeignete Persönlichkeit
  • Sie möchten Ihre Facharztweiterbildung beginnen oder beenden

Wir bieten

  • Ein gutes Arbeitsklima mit flacher Hierarchie und flexibler Arbeitszeitregelung unterstützt durch eine elektronische Zeiterfassung
  • Eine fachspezifische Weiterbildung an einem akademischen Lehrkrankenhaus mit voller Weiterbildungsermächtigung für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Die Förderung externer Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Eine Vergütung nach AVR in Anlehnung an MB-Tarif und arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung
  • Ein Leben in einer sehr lebendigen Universitätsstadt, die als älteste Stadt Deutschlands in der äußerst reizvollen Landschaft von Mosel, Eifel und Hunsrück liegt

Die Identifikation mit den Zielen eines katholischen Trägers setzen wir voraus.

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Chefarzt Dr. W. Günther, Telefon 0651/947-2636 zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Onlinebewerbung.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Oberarzt (m/w) für Psychiatrie & Psychotherapie

In der Psychiatrischen Hauptfachabteilung mit 80 Betten und 20 Tagesklinikplätzen sowie Ambulanz, wird in einem 2006 bezogenen Neubau das gesamte Spektrum psychiatrischer Krankheitsbilder nach dem Konzept der “offenen Tür“ individuell, sozial-psychiatrisch und teamorientiert behandelt.

Wir trennen auf den einzelnen Stationen weder nach Erkrankungsbildern, Erkrankungsschwere, noch nach Geschlecht. Auf diese Weise reduzieren wir das Aggressionspotenzial deutlich. Je nach Erkrankungsbild und Notwendigkeit kann auf die diagnostischen Möglichkeiten sämtlicher Fachabteilungen des Klinikums zurückgegriffen werden, mit denen eine enge konsiliarische Vernetzung besteht.

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Facharztausbildung in Psychiatrie und Psychotherapie
  • Bereitschaft zur Übernahme von Führungsverantwortung und Konzeptarbeit
  • Fähigkeit zur Integration in ein multiprofessionelles Team

Wir bieten

  • Gutes Arbeitsklima mit flacher Hierarchie und flexibler Arbeitszeitregelung unter Beachtung des Arbeitszeitgesetzes, unterstützt durch eine elektronische Zeiterfassung
  • Kollegiale Zusammenarbeit in interdisziplinären und interprofessionellen Teams
  • Förderung interner und externer Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbands in Anlehnung an MB-Tarif
  • Zusätzliche Einnahmemöglichkeiten durch Erstellung von Gutachten und Konsiliarberichte und durch Teilnahme am Rufbereitschaftsdienst
  • Arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung
  • Arbeitsplatz in einer sehr lebendigen Universitätsstadt, die als älteste Stadt Deutschlands in der äußerst reizvollen Landschaft von Mosel, Eifel und Hunsrück liegt

Die Identifikation mit den Zielen eines katholischen Trägers setzen wir voraus.

Bitte besuchen Sie uns im Internet unter www.mutterhaus.de um unser Klinikum näher kennenzulernen und nutzen Sie die Möglichkeit einer Hospitation.

Für weitere Fragen steht Ihnen gerne die Chefärztin der Abteilung, Frau Dr. B. Risch (Tel. 0651-947 3238), zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Onlinebewerbung über unser Karriereportal.

Die Abteilung verfügt über 30 Betten, verteilt auf 3 Stationen, eine Institutsambulanz sowie eine Tagesklinik mit 10 Behandlungsplätzen. Unsere Patienten mit Erkrankungen aus dem gesamten Spektrum kinder- und jugendpsychiatrischer Störungsbilder werden in einem multiprofessionellen Team behandelt. Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz und eigenverantwortliches und selbständiges Arbeiten in einem engagierten Team. Der Chefarzt verfügt über die gesamte Weiterbildungsermächtigung.

Ihre Aufgaben

  • Klinische Betreuung von stationären, teilstationären und ambulanten Patienten
  • Durchführung der allgemeinen und spezialisierten Diagnostik
  • Teilnahme am Rufbereitschaftsdienst

Wir bieten

  • Gutes Arbeitsklima mit flacher Hierarchie und flexibler Arbeitszeitregelung unter Beachtung des Arbeitszeitgesetzes, unterstützt durch eine elektronische Zeiterfassung
  • Fokus auf strukturierte Einarbeitung und fachspezifische Weiterbildung mit voller Weiterbildungsermächtigung im Fach Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Abteilungsübergreifende Rotation in die Pädiatrie im Rahmen der Weiterbildung
  • Arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung
  • Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbands in Anlehnung an MB-Tarif
  • Leben in einer sehr lebendigen Universitätsstadt, die als älteste Stadt Deutschlands in der äußerst reizvollen Landschaft von Mosel, Eifel und Hunsrück liegt

Die Identifikation mit den Zielen eines katholischen Trägers setzen wir voraus.

Bitte besuchen Sie uns im Internet unter www.mutterhaus.de um unser Klinikum näher kennenzulernen und nutzen Sie die Möglichkeit einer Hospitation.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Onlinebewerbung.

Informationen für zukünftige PJ'ler/Innen

Lehrkrankenhaus
Zugehörige Universität
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Mögliche PJ Fachbereiche
Anästhesie, Chirurgie, Gynäkologie/Geburtshilfe, HNO, Innere Medizin, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Orthopädie, Pädiatrie, Psychiatrie, Psychosomatik, Radiologie, Strahlentherapie
Vergütung
150 €
Zusatzleistungen
Kostenlose Wohnung
Die Bewerbung für ein Praktisches Jahr erfolgt über das zuständige Dekanat.

Stand: 24.10.2017